Diesjährige Abgeordnetenkonferenz der Steirischen Volkspartei in Stainz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Detlev Eisel-Eiselsberg, Mag. Christopher Drexler, MMag. Barbara Eibinger-Miedl, LH Hermann Schützenhöfer, Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, KR Hartwig Löger, Karl Lackner. (v.l.:) Detlev Eisel-Eiselsberg, Mag. Christopher Drexler, MMag. Barbara Eibinger-Miedl, LH Hermann Schützenhöfer, Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, KR Hartwig Löger, Karl Lackner.

In den Mittelpunkt der diesjährigen Abgeordnetenkonferenz stellten Landesparteiobmann Hermann Schützenhöfer und die Steirische Volkspartei das Thema Arbeit: „Arbeit sichern. Schaffen. Neu denken. Das sind die Herausforderungen, vor denen unsere Steiermark steht und die wir in Angriff nehmen müs­sen, um unseren Kindern und En­kel­kindern eine Steiermark zu hinterlassen, in der sie alle Chancen haben”, so Schützenhöfer zu Beginn der zweitägigen Konferenz im Veranstaltungszentrum Hofer-Müh­le in Stainz. Erfreut zeigte sich Schützenhöfer über die seit Monaten sinkenden Arbeitslosenzahlen in der Steiermark. Im Österreich-Schnitt lag der Rückgang im Jahr 2017 bei 4,9 Prozent, in der Steiermark waren es sogar 9,5 Prozent. „Eine Perspektive für die Zukunft! Deshalb ist Arbeit, Arbeit, Arbeit das zentrale Thema unserer Steirischen Volks­partei”, unterstrich der Landes­par­teiobmann das Motto für 2018. Arbeit ist ein ressortübergreifen­des Thema, dies zeigte sich auch in den Berichten der Landesregierer. Landesrat Johann Seitinger be­rich­tet von stolzen 150.000 Arbeits­plätzen, welche die steirische Landwirtschaft sichere. Auch Gesundheitslandesrat Christopher Drexler konzentrierte sich in seiner Wortmeldung auf einen großen Arbeitsmarkt im Bereich Gesundheit und Pflege, wobei die Attraktivität die­ser Berufe gesteigert und gefördert werden müsse.

Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl betonte die Be­­deutung der starken steirischen Unternehmen für die Schaffung von Arbeitsplätzen. Der Arbeits­schwerpunkt des ÖVP-Landtags­klubs liegt auf der Stärkung der Regionen. „Arbeitsplätze in den Regionen sind die wichtigste Voraussetzung, um Abwanderung zu verhindern”, so Klubobmann Karl Lackner. Auch auf bundespoliti­scher Ebene spielt das Thema Arbeit eine bedeutende Rolle. „Dazu gehört, dass wir ihnen, während wir ihnen in der linken Tasche mehr las­sen, rechts nicht etwas wegneh­men“, so Finanzminister Hart­wig Löger. Und Juliane Bogner-Strauß geht es vor allem darum, die Fami­lien künftig stärker zu entlasten.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"