Klinikum Bad Gleichenberg ist modernstes Rehab-Zentrum

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Klinikum Bad Gleichenberg  ist modernstes Rehab-Zentrum Klinikum Bad Gleichenberg ist modernstes Rehab-Zentrum

von Hannes Krois
Auf einer Anhöhe direkt über dem Bad Gleichenberger Kurpark steht das Klinikum Bad Gleichenberg. Früher war hier die sogenannte „Schweizerei“. Damals als Kurheim der Bauernversicherung bekannt. Heute präsentiert sich hier ein hochmodernes Rehabzentrum der privaten Klinikum Austria Gesundheitsgruppe.
Also überhaupt kein herkömmlicher Kurbetrieb, sondern in den medizinischen Struk­turen ein Kompetenz-Gesundheitszentrum mit allen Einrichtungen einer Klinik. Ausgerichtet auf Patienten, die hier im Rahmen ihres drei-wöchigen Rehab-Aufenthaltes ihre Lebensqualität und auch die Arbeitsfähigkeit wieder finden können. Mit seinen Fachärzten und den hochmodernen medizinischen Einrichtungen ist das Klinikum Bad Gleichenberg die erste Adresse für Menschen mit allen Lungenerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht, Diabetes und nach Krebsoperationen.
Für die Patienten stehen im Klinikum Bad Gleichenberg sieben Internisten, zwei Lungenfachärzte sowie Radiologe, Gynäkologe, Onkologe und Allgemeinmediziner zur Verfügung. Zusätzlich gibt es ein Therapeutenteam, Röntgen, Labor und das perfekt ausgebildete Schwesternteam. Insgesamt 150 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl der Patienten. Verantwortlich für den perfekten medizinischen Ablauf ist Prim. Dr. Andreas Tomaschitz. „Herz & Seele“ des Klinikum Bad Gleichenberg ist die Pflegedirektorin und kaufmännische Leiterin Maria Fradler.
Auf die individuelle und persönliche Betreuung der Patienten wird höchster Wert gelegt. Die therapeutischen Maßnahmen und das umfangreiche Programm wird demnach auf jeden Patienten persönlich abgestimmt. Jeder Patient hat einen individuellen persönlichen Ansprechpartner. Mit dem einzelnen Patienten wird jene persönliche Gesprächsbasis erarbeitet, damit auch nach dem Rehab-Aufenthalt, die Patienten wichtige Gesundheitskriterien in ihren täglichen Lebensablauf weiterhin einbringen.
Jährlich gibt es im Klinikum Bad Gleichenberg 3.000 Patienten. Die Patienten fühlen sich im Klinikum höchst wohl. Schlußendlich ist hier der medizinische Ablauf für die Gesundung im höchsten Grad gegeben. Zusätzlich ist hier der Patient vorrangig Mensch, mit all seinen Bedürfnissen nach Freiheit und Gewohnheiten. Demnach ist im Haus eine gemütliche Cafeteria, die öffentlich zugängig ist. Weiters gibt diverse Wahlmenüs in unterschiedlichsten Diätkreationen. Oftmals sind auch Begleitpersonen der Rehab-Patienten während des gesamten Kuraufenthaltes mit dabei. Kein Problem. Für den Rehab-Patienten und die Begleitperson (zumeist Ehepartner) steht ein Zweibettzimmer zur Verfügung. Der Aufenthalt mit Vollpension ist natürlich für die Begleitperson kostenpflichtig. Ansonsten gibt es für die Rehab-Patienten 150 Einbettzimmer.
Nähere Informationen unter Tel. 03159/2340 und www.klinikum- badgleichenberg.at.

Die medizinische Abteilung des Klinikum Bad Gleichenberg ist wie ein hoch modernes Krankenhaus eingerichtet.
„Herz&Seele“ des Klinikum Bad Gleichenberg ist Direktorin Maria Fradler.
Bestens gekocht wird in der Klinikum-Küche. Die Speisen werden auf die Patienten individuell abgestimmt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"