Alles neu im Thermenhotel DAS SONNREICH**** in Loipersdorf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das neu gestaltete Restaurant erstrahlt in dezenten Farben und natürlichen Materialien. Das neu gestaltete Restaurant erstrahlt in dezenten Farben und natürlichen Materialien.

Das Thermenhotel „Das Sonn- reich“ in Loipersdorf, lässt nach seinem Umbau Designer- und Gourmet-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. In der Lobby trifft man auf eine Mischung zwi- schen Wintergarten und urbanem Stil – der neue Look mit nachhaltigen Elementen aus der Natur zieht sich übrigens wie ein roter Faden durch die gesamte Revitalisierung des Thermenhotels (darunter 54 neu gestaltete Zimmer und Suiten) und findet sich in Details wie Baumstämmen als Couchtische, oder künstlerisch aufgegriffen, Äste und Steinelemente in der Dekoration. Zu den Highlights des Umbaus zählen vor allem die Blatt-Ornamentik im gesamten neuen Teil als auch die mi-ra-ku-lösen Licht- und Schatten-Konstruktionen.
In eine Therme zu fahren ist stets eine der besten Belohnungen, die man sich selbst noch machen kann. Dieser Philosophie entsprechend, eröffnete das neu renovierte Thermenhotel Sonnreich in Loipersdorf mit ganzheitlichem Wohlfühlambiente. Ein neu inszeniertes Restaurant mit Weitblick und Blickfängen, eine lichtdurchflutete Lobby mit Licht und Schattenspielen sowie 54 neu gestaltete Zimmer und Suiten, die das Designer-Herz höher schlagen lassen. Weiters bietet das Hotel nun Premium Deluxe Doppelzimmer, die mit formvollendeter und zeitloser Machart auf 29 Quadratmeter punkten.
Die Innenarchitektur aus dem Hause Derenko, inspiriert durch die natürliche Schönheit der Regionen, kann man sich so vorstellen: Wintergarten trifft auf Lobby – spürbar beim herzlichen Empfang durch begrünte Indoor-Gärten. Die Hotel-Bar „Sunny“ mit natürlichen Lehmwänden und zeitlosem urbanem Stil, lädt mit verspielten Hängesesseln zum Ausklingen ein und verspricht erholsame Wellness-Tage. Lagerfeuer-Ambiente für ein gemütliches Beisammensein, gepaart mit einer femininen Handschrift, die sich durch die neuen Flächen des Hauses zieht. Namensgeber für die Hotel-Bar ist übrigens die Hauskatze Sunny, die seit Juli im schönen Hotel wohnt und sich seither immer wieder auf Streicheleinheiten freut. Im Restaurant fallen einem dann so- gleich die witzigen Lampen auf, die wie Pfeffermühlen aussehen. Abends werden Gourmet-Fans auf ihre Kosten kommen, wenn sie bei einem neuen Schauplatz das Genuss-Abendbuffet mit mehreren Gängen erleben können, da vor allem die Hauptgerichte ganz frisch beim Front Cooking und Markt-charakteristischer Kulisse zubereitet werden. Der neue Look mit nachhaltigen Elementen aus der Natur zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Revitalisierung des Thermenhotels und findet sich in Details wie Baumstämmen als Couchtische, oder künstlerisch aufgegriffen Äste und Steinelemente in der Dekoration. Der Umbau fand vom 6. Juni bis 24. August statt. Wichtig war dabei, dass viele Firmen aus der Gegend herangezogen wurden und so die Wertschöpfung auch in der Region blieb.

In der großzügigen Lobby wurden neue Zonen geschaffen.
Star-Barkeeper Mario Hofferer zauberte bei der Eröffnung außergewöhnliche Cocktails.
Die Premium Deluxe Zimmer und Suiten bieten jeden Komfort.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"