Schulstart der NMS Stubenberg begann mit „solarem“ Projekt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die ambitionierten SchülerInnen bei der Präsentation ihrer Projekte. Die ambitionierten SchülerInnen bei der Präsentation ihrer Projekte.

Beim projektorientierten Unterricht der Neuen Mittelschule Stu­benberg in der ersten Schulwoche, wurde bereits mit den ersten Projektinhalten begonnen. Die SchülerInnen der 3. Klasse bauten zwei Solartrockner und einen Solar­kocher. Die 4. Klasse erstellte ei­nen Film und ein Handbuch für die Nutzung und den Bau eines Solartrockners. Unter der Anleitung des Komponisten Mag. Martin Pichler wurde des „Zukunftslied“ von den Kindern der 4. Klasse getextet und komponiert. Die 1. und die beiden 2. Klassen besuchten den Bauernhof Gratzer (Milch-Marie) und konnten ihr eigenes Joghurt herstellen. Weiters wurde das E-Werk Stubenberg und die Firma Grübl, GAT Solar (Fernwärme, Holzvergaser und Photovoltaik) besichtigt. Die Kinder wurden zu Energiedetektiven ausgebildet und in die Energie­buch­haltung eingeschult, die sie im rest­lichen Schuljahr selbständig fort­führen werden. Beim bereits zur Tradition ge­wordenen Schulstartfest unter dem Motto „SONNIGerLEBEN mit erNEUERbarer ENERGIE durch das Schuljahr“ wurden die Ergebnisse des projektorientierten Unterrichts präsentiert. Nach einer Gedenkminute für die kürzlich verstorbene Lehrerin, Karin Lautischer, berichteten die Schü­ler­­Innen von ihren Exkursionen und erzählten über die Aufgaben und Tätigkeiten als Ener­gie­detektive, auch die Funktions­wei­se der gebauten Solar-Geräte wur­de vorgestellt und ein Solarkocher sogar unter den Besuchern verstei­gert. Im Anschluss wurde selbst das „Zukunftslied“ uraufgeführt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"