20-jähriges Bestehen des SeneCura Sozialzentrums Söchau

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Bgm. Josef Kapper, Karin Kaltenegger, Dr. Markus Schwarz, Brigitte Mühlhauser und Mag. Ingrid Colombo (Leiterin SeneCura). (v.l.:) Bgm. Josef Kapper, Karin Kaltenegger, Dr. Markus Schwarz, Brigitte Mühlhauser und Mag. Ingrid Colombo (Leiterin SeneCura).

Seit zwei Jahrzehnten ist das SeneCura Sozialzentrum Haus Ka­mille in Söchau für optimale Be­treuung und Pflege bekannt und bietet derzeit 85 BewohnerInnen ein Zuhause zum Wohlfühlen.
Das langjährige Bestehen wurde nun mit einem großen Jubiläumsfest und einem besinnlichen Festgottesdienst gefeiert.
Zu diesem Anlass waren auch zahlreiche VertreterInnen der Politik geladen. Unter dem Motto „Willkommen im Kräuterdorf“ wurde den Gästen eine spannende Führung durch den duftenden Kräutergarten geboten. Auch ein Jubiläumsbaum wurde im Rahmen des Festprogrammes gepflanzt. „Die Birke steht sinnbildlich für den Übergang von einer Lebens­phase in eine neue und ist der Baum des Schutzes. Die Zeit seit der Übernahme des Hauses im Jahr 2016 ist unglaublich schnell vergangen. Wir freuen uns, das lang­jährige Bestehen so gebührend ge­meinsam zu feiern und möchten die tägliche Arbeit unserer MitarbeiterInnen in den Fokus der Feierlichkeit rücken. Ihnen gilt ein be­sonders großer Dank für die täg­lichen Leistungen und die mitfühlende Arbeit“, so Mag. Ingrid Colombo, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums Söchau Haus Kamille. Neben der musikalischen Unterhaltung wurden die Gäste natürlich von zahlreichen kulina­rischen Schmankerln und einer köstlichen „SeneCura-Torte“ in vollen Zügen verwöhnt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"