Die Kür der „grünen Daumen“ beim Landesblumenschmuckbewerb

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Josefa Kaufmann aus Marchtring durfte sich über Gold freuen. Josefa Kaufmann aus Marchtring durfte sich über Gold freuen.

Die Vielfalt und Schönheit des steirischen Blumenschmuckes und die Begeisterung der Teilnehmer am Landesblumenschmuck verwandelte die Steiermark auch die­ses Jahr wieder in das Blumenland Nummer eins. Rund 38.000 Teilnehmer präsentierten ihren pracht­vollen Blumenschmuck und trugen dazu bei, die unverwechselbare Schönheit der steirischen Landschaft in Szene zu setzen.
Nach vielen mehrjährigen Aus­zei­chnungen für ihre Gartenpracht ging heuer für Josefa Kaufmann aus Marchtring im Schwarzautal ein Traum in Erfüllung. Sie konnte beim Landesblumenschmuckbewerb Gold für den schönsten Gar­ten der Steiermark erringen. Die Blumendamen aus dem Ortsteil Wolfsberg im Schwarzautal waren ebenso erfolgreich. Das Krie­ger­denkmal wurden mit einer Flora ausgezeichnet. Das Hotel Garni-Drei-Mäderl-Haus**** von Gab­riele und Heinz Puchas in Magland, Unterlamm, erreichte in der Kategorie Gewerbebetriebe bereits zum viertel Mal hintereinander den hervorragenden 1. Platz mit 5 Floras.

Dem Hotel Garni-Drei-Mäderl-Haus**** gelang auch heuer Platz 1.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"