ÖGB Weiz präsentiert die Ausstellung „split art“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die KünstlerInnen der ÖGB Freizeitgruppe im Kreise von Bgm. Erwin Eggenreich (3.v.l.). Die KünstlerInnen der ÖGB Freizeitgruppe im Kreise von Bgm. Erwin Eggenreich (3.v.l.).

Die Freizeitgruppe des ÖGB Weiz feierte ihr 30jähriges Bestehen mit einer Ausstellung im Volkshaus Weiz, welche bis Jahresende anzusehen ist.
Die feierliche Eröffnung wurde durch ÖGB-Regionalsekretär Walter Neuhold, Kulturreferent Oswin Donnerer, AK-Außenstellenleiter Elmar Tuttinger und Bürgermeister Erwin Eggenreich vorgenommen.
„split-art“ glänzt mit Werken von Erna Hochegger, Erika Kurasch, Christine Maierhofer, Erika Os­recki, Trude Preising, Josefa Ranzenhofer, Brigitte Waldhaus und Elisabeth Wiedenhofer.
Walter Neuhold erzählte aus der Geschichte der Freizeitgruppe, welche 1987 mit AquarellmalerInnen begann. Elisabeth Wiedenhofer als Obfrau war dabei von Anfang an die treibende Kraft. Oswin Donnerer gratulierte zum langjährigen Bestehen und Elmar Tuttinger erzählte, wie doch die Exponate immer wieder für Interesse sorgen.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"