Foto-Ausstellung der Extraklasse

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
v.l.: Kurator Franz Bruger, Seiichi Furuya, Manfred Willmann und Bgm. Marcus Martschitsch. v.l.: Kurator Franz Bruger, Seiichi Furuya, Manfred Willmann und Bgm. Marcus Martschitsch.

Im Museum Hartberg wurde die Ausstellung der Fotokünstler Seii­chi Furuya und Manfred Willmann - sie gaben 1980 erstmals das Fotomagazin Camera Austria International   heraus -  eröffnet.  Bgm. Marcus Martschitsch drückte in seiner Begrüßung seine Freude aus, dass diese zwei international sehr renommierten Künstler ihre Werke in Hartberg zeigen. Vorgestellt wurden sie von Kurator Franz Brugner. Furuya präsentierte seinen 23-teiligen Werkblock „Staatsgrenze, Teil 1“. Der Zyklus „Das Land“ von Willmann beinhaltet Motive aus dem bäuerlich-ruralen Leben der Gemeinde Eibiswald.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"