Hohe Auszeichnung für das Gymnasium Hartberg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dir. Mag. Reinhard Pöllabauer und Mag. Barbara Rossegger. Dir. Mag. Reinhard Pöllabauer und Mag. Barbara Rossegger.

„MINT-Schulen vor dem Vorhang“ hieß es vor rund 300 Gästen im Haus der Industrie in Wien. Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, der Präsident der In­du­s­triellenvereinigung Georg Kapsch, die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Wien, Ruth Pelz, sowie Klaus Peter Fouquet, Präsident der Wissensfabrik Österreich, verliehen erstmals das „MINT-Gütesiegel 2017-2020“. Als einzige Schule im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wurde das Gymnasium Hartberg für das besondere Engagement in diesem Bereich ausgezeichnet. Das Gymnasium setzt auf verstärkten Informatik-Schwerpunkt, hat ein naturwissenschaftliches Labor sowie verstärkten Einsatz digitaler Medien. Dir. Reinhard Pöllabauer und die e-Education-Beauftragte des Gymnasiums, Barbara Rossegger, sind besonders stolz auf die Auszeichnung. Sie nahmen den Preis in Wien persönlich entgegen.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"