Im Kräuterdorf Söchau befindet sich die Post nun im Pflegeheim

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Mitarbeiterinnen des SeneCura Sozialzentrums und Bgm. Josef Kapper freuen sich über den Betrieb der neuen Poststelle im Ortszentrum. Die Mitarbeiterinnen des SeneCura Sozialzentrums und Bgm. Josef Kapper freuen sich über den Betrieb der neuen Poststelle im Ortszentrum.

Da der bisherige Postpartner für die Gemeinden Söchau, Übersbach und Breitenfeld seine Pforten im Februar schloss, begab sich Josef Kapper, Bürgermeister von Söchau, auf die Suche nach einem neuen Partner. Nach einigen Überlegungen fiel die Wahl auf das SeneCura Sozialzentrum Söchau. Die idealen Öffnungszeiten, Bar- rierefreiheit sowie die vorhandenen Parkplätze haben den Aus- schlag dafür gegeben. Den Mitarbeiter/innen des Hauses war es ebenfalls ein Anliegen, dass die Leistungen der Post in der näheren Umgebung erhalten bleiben und so entschloss sich Mag. Ingrid Colombo, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums Söchau, dazu, die Postpartnerschaft zu übernehmen. „Ich freue mich, dass die Gemeinde mit dem Angebot an uns herangetreten ist, denn auch ich bin der Überzeugung, dass es einen Postpartner in der Region geben sollte. Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, so Mag. Ingrid Colombo.
Das Leistungsspektrum der Poststelle erstreckt sich von der Annahme von Briefsendungen, Paketen und EMS-Sendungen über die Abgabe von Briefsendungen, Paketen, Geldanweisungen sowie den Verkauf von Briefmarken und Postboxen. Weiters können Standard Bankdienstleistungen und Überweisungsaufträge im SeneCura Sozialzentrum Söchau abgewickelt werden.
Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"