Eröffnung des Bienen-Lehrpfades in Eisenberg/St. Martin

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Im Bild zu sehen: Infotafeln, Bienen-Schaukasten im Querschnitt und die Bienenstöcke. Im Bild zu sehen: Infotafeln, Bienen-Schaukasten im Querschnitt und die Bienenstöcke.

Kürzlich fand die Eröffnung des Bienen-Lehr­pfades durch Burgenlands Imkerpräsident Johann Pilz und Bgm. Franz Kern statt. Dr. Egon Gmei­ner, Vorarlbergs Imkerpräsident war extra angereist, um die Wichtigkeit der Bienen und Insekten den zahlreich erschienen Naturinteressierten näherzubringen. Die Imkerei HEIDI HONIG wurde im Mai 2016 von Heidi Wolf und Eduard Kettner ins Leben gerufen. HEIDI HONIG bewirtschaftet dzt. ca. 50 Carnica-Honig-Bienenvölker, die im Südburgenland an naturbelassenen Stellen platziert sind. Die Idee für die Errichtung eines Bienen-Lehrpfades entstand dadurch, der Be­völkerung das interessante Leben der Honigbiene anschaulich zu machen und sie besser zu verstehen. Dieser Lehrpfad wurde ausschließlich mit Eigenmittel von HEIDI HONIG auf dem Areal des Skulpturenparks Landart Eisenberg von Peter Pilz errichtet. Der kostenlose Besuch ist gegen Voranmeldung (0664 / 455 34 09) möglich.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"