Überbürokratie bereitet den heimischen Unternehmen Sorgen

Artikel bewerten
(1 Stimme)
KoR Johann Lampl, Vizepräs. Andreas Herz, Mag. Josef Majcan (v.r.). KoR Johann Lampl, Vizepräs. Andreas Herz, Mag. Josef Majcan (v.r.).

Im Rahmen von „WKO on Tour“ besuchten Vizepräsident Andreas Herz, WKO-Regionalstellenobmann KoR Johann Lampl und RST-Leiter Mag. Josef Majcan Klein- und Mittelbetriebe im Bezirk Leibnitz. Für intensiven Gesprächsstoff sorgten die Themen Bürokratie, Fachkräftemangel, Lehrlinge, Mindestlohn und Arbeitszeitflexibilisierung. Der Schuh drückt zahlreiche Firmen tatsächlich, meist aufgrund der Überbürokratie des Staates. Obwohl man stolz auf das duale Ausbildungssystem sei, so Vizepräsident Herz, ist der Fachkräftemangel noch immer eine Tatsache. Helfen könnte, neben vielen anderen von der Kammer geforderten Maßnahmen, die dringend nötige Arbeitszeitflexibi- lisierung, die Unternehmen flexibler machen würde. Die Lohnnebenkosten müssten ebenfalls rasch gesenkt werden, unterstrich Herz weiter.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"